Du betrachtest gerade Hazelview Investments: Vier Gründe, warum REITs 2024 „bereit sind abzuheben”

Hazelview Investments: Vier Gründe, warum REITs 2024 „bereit sind abzuheben”

Die Aussichten für globale börsennotierte Immobilienaktien (Real Estate Investment Trusts, REITs) sind in diesem sowie im nächsten Jahr sehr vielversprechend: Laut dem „2024 Global Public Real Estate Outlook Report” von Hazelview Investments, einem globalen alternativen Investmentmanager mit Schwerpunkt auf Immobilien, haben börsennotierte Immobilien ein Renditepotenzial von 22%. Zum Vergleich: Im Jahr 2023 erzielte die Benchmark, der „Global REIT Index“, 10,8% (in lokaler Währung).

„Zum Auftakt des Jahres 2024 glauben wir, dass REITs nach zwei Jahren in der Warteschlange am Rollfeld nun zur Startbahn vorgerückt und bereit sind, abzuheben”, kommentiert Claudia Reich Floyd, globale Immobilienportfoliomanagerin und Leiterin des deutschen Büros von Hazelview Investments, die Präsentation des Berichts. 

Vier Gründe, warum REITs 2024 attraktiv sein werden

Der Bericht nennt vier Hauptgründe, warum REITs in diesem Jahr insbesondere im Vergleich zu anderen Anlageklassen attraktiv sein werden:

  • Niedrige Einstiegspreise im Vergleich zu allgemeinen Aktien: Seit Anfang 2022 haben REITs globale Aktienindizes um 18,6% underperformt, davon entfielen rund 13,6% allein auf das vergangene Jahr (Quelle: Bank of America, Stand: 30. November 2023).
  • Niedrige Einstiegspreise gegenüber Direktinvestments in Immobilien: Der derzeitige Abschlag zwischen den Bewertungen börsengehandelter Immobilienaktien/REITs und den Preisen auf dem privaten Immobilienmarkt beträgt 30% (Quelle: FTSE EPRA/NAREIT Global Local Return Index, Stand: 30. November 2023).
  • Niedrige Einstiegspreise aus historischer Sicht: Globale REITs werden derzeit mit einem Abschlag von fast zwölf Prozent auf ihren bereits signifikant abgewerteten Nettoinventarwert gehandelt, was günstiger ist als ihr langfristiger 30-Jahresdurchschnitt (Quelle: UBS, Stand: 15. Dezember 2023).
  • Relativ niedrige Einstiegspreise aus der Perspektive von Hazelviews Bewertungen: Aufgrund der schlechten Performance in den Jahren 2022 und 2023 sind REITs günstig und werden mit einem Abschlag von 18,1% auf ihren inneren Wert gehandelt (Quellen: Bloomberg, Hazelview Investments, Stand: 3. Januar 2024).

Chancen in Teilsektoren wie europäischer Logistik

Mit Blick auf das laufende Jahr sehen die Immobilienexperten herausragende Anlagemöglichkeiten in verschiedenen Regionen und Teilsektoren des Immobilienmarktes. „Robuste Unternehmensgewinne und ein zunehmender Rückgang des Neuangebots werden für die Entwicklung einiger REITs entscheidend sein”, erklärt Reich Floyd.

Für Europa sieht Hazelview einige übergreifende Trends, von denen insbesondere Anbieter von Logistikimmobilien profitieren könnten.

Dazu gehören das belgische Unternehmen Montea, das vor allem in Frankreich und den Benelux-Ländern tätig ist, sowie der niederländische Logistikspezialist CTP, der sich auf Osteuropa konzentriert. „Bei diesen Firmen handelt es sich um qualitativ hochwertige, gut entwickelte Logistikunternehmen, die aufgrund ihrer starken Fundamentaldaten für 2024 am besten positioniert sind”, sagt Reich Floyd.

Das vollständige Dokument auf Deutsch finden Sie hier („Globaler Immobilienaktienausblick 2024”).

Hazelview Investments ist ein aktiver Investor, Eigentümer und Verwalter globaler Immobilienanlagen, der sich der Schaffung von Werten für Menschen und Orte verschrieben hat. Hazelview beschäftigt ein globales Investment- und Asset-Management-Team von mehr als 90 Mitarbeitern in seinen Büros in Toronto, New York, Hongkong und Hamburg und verwaltet ein Immobilienvermögen von 12,1 Mrd. CAD (ca. 8,4 Mrd. EUR, Stand: 30. September 2023). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.hazelview.com.