Browsing Tag

Covid-19

GFC-Podcast Episode 5: „Digitales Marketing wird in diesen Zeiten zum besten Freund des Vertriebs von Asset Managern“

Logo GFC Podcast

Digitales Marketing, virtuelle Investmentkonferenzen und die Frage: LinkedIn oder TikTok?“ So kann man das Thema der 5. Episode von GFC (not the ‚Global Financial Crisis‘) Podcast umschreiben. Wie machen Fondsgesellschaften auf sich aufmerksam, wenn sie ihre Kunden nicht mehr von Angesicht zu Angesicht treffen und beraten können? Wie ändert sich gerade das Verhältnis von Sales (die haben wir im vorigen GFC Podcast thematisiert) und Marketing von Asset und Wealth Managern? Ich spreche darüber, über traditionelle Strategien und neue Werkzeuge sowie über die grundlegende bevorstehende Regulierung zu Cookies mit Patrick Ide, Managing Director von GrndWorX in Den Hague, und Alexandra von Kalnein, Geschäftsführerin von Natango Invest in Frankfurt am Main. Dieser Podcast ist auf Englisch. Und hier ist der Interviewtext als PDF (ebenfalls auf Englisch)

Dauer des Podcasts: 22:16 min.

GFC-Podcast Episode 4: Herausfordernde Zeiten für Third Party Marketers

Logo GFC Podcast

Wie mühselig der institutionelle Fondsvertrieb in Zeiten von Coronavirus und Lockdown geworden ist und welche Schlussfolgerungen sich daraus für die Zukunft ergeben – das ist das Thema der neuen 4. Folge von GFC (’not the Global Financial Crisis‘) Podcast. Diesmal komplett auf Englisch. Ich habe mit vier Third Party Marketers, externen Vertriebsberatern, gesprochen, die seit Jahrzehnten Fonds für eine Reihe von Vermögensverwaltern auf dem deutschsprachigen Markt (D-A-CH) und Luxemburg verkaufen: Natango Invest und bavi consulting (Bavicon) im Raum Frankfurt/Main, Multi Boutique Marketers (MBMs) in Luxemburg und Bohanan Ltd. mit Sitz in London. Ihr Fazit: Keine persönlichen Treffen, keine Pitches für neue Mandate und viel längere Anlageprozesse – es sind harte Zeiten, und es wird wohl auch noch eine Weile so bleiben … (Original-Interview in Englisch als PDF).

GFC-Podcast Episode 3: Der Provisionsdeckel, die EU-Taxonomie und lange Haare im Lockdown

Logo GFC Podcast

Um die Finanzmarktregulierung, den drohenden Provisionsdeckel für Lebensversicherungen und um die EU-Taxonomie (und um lange Haare) geht’s in der neuen, dritten Episode von GFC (not the ‚Global Financial Crisis‘) Podcast. Zu hören gibt es Original-Statements von Gegnern und Befürwortern des Provisionsdeckels – den Bundestagsabgeordneten Carsten Brodesser (CDU) und Frank Schäffler (FDP), Dr. Peter Schwark vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Norman Wirth vom Bundesverband Finanzdienstleistung (AfW), und von Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten (BdV). Außerdem ein Interview mit Beraterin Anke Limbach (Limbach Consulting) – Unternehmensberaterin und Spezialistin für die Umsetzung komplexer organisatorischer Vorhaben im Wertpapieranlagenbereich – zur EU-Taxonomie für nachhaltige Investments … und warum die womöglich ein noch größeres Abstimmungsrad als MiFID 2 wird (Original-Interview als PDF).

„Digitales Marketing ist eine große Chance für Asset Manager aller Größen“

Dass sich digitale Transformation durch COVID-19 über alle Sektoren hinweg beschleunigt hat, gilt insbesondere für die Vertriebsteams von Asset Managern. „Ein Vermögensverwalter muss für die Zeit Sichtbarkeit haben, wenn sein Verkäufer nicht vor dem Kunden sitzt“, sagen Patrick Ide und Dorit Erzmoneit. Sie sind Senior-Partner des Digital-Spezialisten GrndWorx (ehemals Teil von Nurture), der einige der größten Marken der Fondsbranche sowie mehrere Investmentboutiquen zu seinen Kunden zählt.

„Aufgabe des digitalen Marketings ist es, Leads für den Vertrieb zu liefern – eine unglaubliche Chance für Vermögensverwalter jeder Größe“, betonen die Experten für digitales Engagement in einem Interview mit Gerle Financial Communications.  Welche Bedeutung die zunehmende digitale Präsenz für Fondsgesellschaften besitzt, habe dieser Tage erst wieder die Übernahme der digitalen Vertriebs- und Marketingplattform CapInside durch Universal-Investment gezeigt.

Im Interview mit Gerle Financial Communications erklären Ide und Erzmoneit, warum sie davon überzeugt sind: Der anhaltende Trend zu einem stärker zugeschnittenen und tiefer gehenden digitalen Engagement-Marketing wird den klassischen Vertriebsansatz zunichte machen, Kunden zu kontaktieren und sich mit ihnen zu treffen, nur um ihnen etwas zu erzählen, was sie bereits wissen. Mehr dazu hier im Interview (Artikel als PDF).

„GFC (not the ‚Global Financial Crisis‘) Podcast“ Episode 1 jetzt live

Logo GFC Podcast

Einer der wenigen positiven Effekte der Coronavirus-Krise und des „Lockdowns“ für mich in den vergangenen Monaten war, dass ich mehr Zeit hatte, mich mit neuen Dingen zu beschäftigen. Etwa damit, einen redaktionellen Podcast zu erstellen (und man soll ja nicht glauben, wieviel Arbeit in so einem Projekt steckt – selbst wenn man, wie ich, vor Urzeiten mal beim Radio gearbeitet hat)! Mein Podcast, der einmal pro Monat erscheinen soll, dreht sich um die Erfolge und die Anstrengungen speziell von ausländischen Finanzdienstleistern auf dem deutschen Markt. Die erste Episode von „GFC (not the ‚Global Financial Crisis‘) Podcast“ ist nun fertig und kann auf Deezer und Spotify sowie auf dieser Website gehört werden.

In der ersten Folge geht’s um das Coronavirus und die Folgen für die Finanzbranche – zuerst in einem Interview mit Andy Rothman von Matthews Asia über China, das aus dem Lockdown herauskommt, und danach in einem Gespräch mit Norman Wirth, Vorstand des Bundesverbandes Finanzdienstleistung AfW, über die Auswirkungen von COVID-19 für Finanzmakler und ihre Kunden (Original-Interview mit Norman Wirth als PDF).