Brexit-Update: Britische Finanzbranche alive and kicking?

Der Brexit und die Folgen des Nordirland-Protokolls können das Vereinte Königreich noch ganz schön teuer zu stehen kommen. Foto: Hagen Gerle

Covid-19 hin, Brexit her: Die britische Finanzbranche lässt sich vom EU-Austritt vor bald einem Jahr nicht unterkriegen. Neue Börsenregeln, Nachhaltigkeitspflichten und mehr Jobs im Finanzsektor sollen beweisen, dass die Industrie „alive and kicking“ ist. Allerdings müssen den Ankündigungen an der Themse erst noch Taten folgen. Und der Streit um das Nordirland-Protokoll droht den mühsam ausgehandelten Brexit-Deal wieder zunichtezumachen, erklärt Hagen Gerle in diesem Gastbeitrag für FondsTrends, der Plattform von Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A. mit Beiträgen zu aktuellen und zukunftsorientierten Themen der Fondswelt: Brexit-Update: Britische Finanzszene alive and kicking?