GFC-Podcast Episode 8: Vegane Schweinezucht – und wie man mit ESG-Mythen aufräumt

Logo GFC Podcast

ESG rauf, ESG runter – keine Woche vergeht, in der nicht irgendein Finanzanbieter einen angeblich nachhaltigen Fonds, eine Fondspolice, einen ETF oder eine Immobilie auf den Markt bringt, die die drei magischen Buchstaben im Namen führt. Bei so viel (Über)Angebot – und sich erst allmählich entwickelnden Standards – tut Transparenz not. Entstanden aus der Beobachtung, wieviel Unsicherheit momentan in der ESG-Welt, bei Investoren wie bei Anbietern, herrscht, haben Nicolas Schild und Paula Singliarova vom deutsch-britischen Investmenthaus Arabesque Asset Management im Sommer 2020 einen ungewöhnlichen Newsletter gestartet: Er trägt den Titel „Arabesques Wöchentliche ESG-Dosis“, hinterfragt Buzz words und Schlagzeilen auf Grundlage von datengestützten Fakten und wird personalisiert an bislang 500 interessierte Leser in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien verschickt. Nicolas Schild erklärt im Interview mit GFC (not the ‚Global Financial Crisis‘) Podcast, warum der Newsletter jede Woche die gleichen drei Fragen stellt, wieso er nicht in die Unternehmenskommunikation von Arabesque eingebunden ist und was vegane Schweinezucht damit zu tun hat (Original-Interview als PDF).

Dieser Podcast ist auf Deutsch. Länge des Podcasts:13:54 Minuten.